Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Fürth-Land

Kindertagesstätte Weiherhof


Einrichtung und Umzug

Seit dem 1. Oktober 1978 besteht unsere Kindertagesstätte in Weiherhof. 2018 ziehen wir nun in eine neugebaute Einrichtung "Am Schreiberholz 30" (nicht einmal 5 Gehminuten vom alten Gebäude entfernt) um.

Dort bieten wir Platz für 12 Krippenkinder, 50 Kindergartenkinder (2 Gruppen) und 25 Hortkinder.

Da wir mitten in den Umzugsvorbereitungen stecken, werden weitere Bilder,Informationen und Details zur neuen Einrichtung erst nach erfolgtem Umzug hier hinzugefügt. Wir bitte um Ihr Verständnis.

Anmeldung

Kinder können ab dem Zeitpunkt der Geburt bei uns für einen Platz vorgemerkt werden.
Anmeldegespräche finden nach telefonischer Absprache statt.

Ansprechpartner für die Anmeldung ist Frau Bengelstorff.

Bei Interesse an einem Betreuungsplatz in unserem Haus benötigen wir nach dem Erstgespräch ein Vormerkungsformular. Dies können Sie gern bereits im Vorfeld herunterladen und ausgefüllt zum Anmeldegespräch mitbringen:

Elternbeitrag (ab 01.09.2018):

Kinderkrippe
KiTa-Beitrag (incl. 7 € Spielgeld) Buchungszeiten
227,00 € 3-4 Std.
249,00 € 4-5 Std.
271,00 € 5-6 Std.
293,00 € 6-7 Std.
315,00 € 7-8 Std.
337,00 € 8-9 Std.
Kindergarten
KiTa-Beitrag (incl. 7 € Spielgeld) Buchungszeiten
137,00 € 4-5 Std.
150,00 € 5-6 Std.
163,00 € 6-7 Std.
176,00 € 7-8 Std
189,00 € 8-9 Std.
Kinderhort
KiTa-Beitrag (incl. 5 € Spielgeld) Buchungszeiten
125,00 € 3-4 Std.
137,50 € 4-5 Std.

 

Buchungsfaktor Ferienzeit Beiträge
15 - 29 Tage 12,50 €
30 - 44 Tage 19,50 €
Mittagsverpflegung
Monatsabo Krippe 38,50 €
Monatsabo Kindergarten 44,00 €
Monatsabo Hort 50,00 €
Allergie-Essen 88,00 €

Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Fürth-Land

Unser Team


Sonnenkäfer (Krippe)

Ramona Lehmann

Erzieherin (Gruppenleitung)

Claudia Spindler

Kinderpflegerin

Karin Meyer

Kinderpflegerin

Fische (Kindergartengruppe 1)

Ilona Bengelstorff

Erzieherin (Gruppenleitung)

Kommissarische Einrichtungsleitung 

Sandra Simon

Kinderpflegerin

Dennis Wilson

Bundesfreiwilligendienst

Hasen (Kindergartengruppe 2)

Renate Deisenrieder

Erzieherin (Gruppenleitung)

Müge Lang

Kinderpflegerin

Claudia Kümmerl

Kinderpflegerin

Schlaufüchse (Hort)

Frau Ansorge

Erzieherin (Gruppenleitung)

Alexandra Kadlubowski

Erzieherin

Heidi Reinwand

Erzieherin 

Unsere guten Seelen

Susanne Igel

Küchenfee

Petra Jalonardi

Reinigungsfee

Räumlichkeiten

- Umzug- 

Da wir mitten in den Umzugsvorbereitungen stecken, werden weitere Bilder,Informationen und Details zur neuen Einrichtung erst nach erfolgtem Umzug hier hinzugefügt. Wir bitte um Ihr Verständnis.

Unsere Einrichtung verfügt über eine Krippe-, zwei Kindergarten- und eine Hortgruppe. Jede Gruppe verfügt über einen eigenen Gruppenraum. Diese werden nach dem "Raumteilverfahren" eingerichtet und mit den Kindern gemeinsam gestaltet. 

So gibt es, am Beispiel einer Kindergartengruppe, eine:

  • Bauecke
  • Sinnesecke
  • Kreativtisch
  • Puppenecke
  • Frühstücksbereich
  • Spielecke auf einer zweiten Ebene
  • Mal- und Basteltisch
  • Kuschelecke
  • Computerecke

 

Hortgruppe

Den Hortkindern stehen ein Gruppenraum, sowie ein Hausaufgabenzimmer zur Verfügung. Damit auch sie ihren Bewegungsdrang ausleben können, nutzen die Hortkinder am Nachmittag den Mehrzweckraum, den Garten und den öffentlichen Spielplatz.

Krippengruppe

Der Krippenraum ist ausgestattet mit einem Bewegungsparcours und einer Kuschelecke. Gleich nebenan befindet sich der Schlummerraum, in welchem jedes Kind sein eigenes Bett zum Schlafen hat.

Mehrzweckraum

Der Mehrzweckraum ist sehr gut ausgestattet, die Turn- und Kletterwand können die Kinder vielseitig nutzen.

Es gibt einen Materialwagen für Sport und Rhythmik, Softbausteine, Fahrzeuge und eine große Weichbodenmatte. Eine Stereoanlage sorgt für den nötigen Sound, während der Turnstunde oder zur Entspannung.

Kreativwerkstatt

Diese ist ausgestattet mit einer Hobelbank und zwei Staffeleien. Hier können die Kinder ihr kreatives und künstlerisches Potenzial ausleben.

Sanitärräume

Für jede Altersgruppe steht ein separater Sanitärraum zur Verfügung. Bei den Krippenkindern ist ein Wickeltisch im Raum integriert.

Außerdem gibt es auch ein behindertengerechtes WC mit Dusche. Dieses kann im Bedarfsfall von allen Gruppen genutzt werden.

Weitere Räumlichkeiten

Büro

Personalzimmer

Materialräume

Küche als Wärmeküche (keine reine Kochküche)

Besucher- und Personaltoiletten

Behindertentoilette (auch für Personal)

Heizraum

Hauswirtschaftsraum

Putzraum

Aufzug

Der Außenspielbereich

Die Kindertagesstätte umfasst einen Spielplatz für alle Altersgruppen und eine ca. 130 qm große Spielterrasse. Diese grenzt an dem Obergeschoss des Kindergartens an. Die Außenlage wird neu angelegt und mit Spielgeräten ausgestattet. 

Für unsere Krippenkinder gibt es einen abgetrennten Bereich mit altersgerechten Außenpielgeräten und Fahrzeugen.

Im Gartenhaus wird weiteres Spielmaterial für den Außenbereich aufbewahrt wie Fahrzeuge und Sandspielzeug. 

Pädagogische Inhalte

Heute leben unsere Kinder überwiegend in Kleinfamilien mit sehr unterschiedlichen Strukturen.

Die pädagogische Grundrichtung für die Arbeit mit Kindern in unseren Einrichtungen ist der situationsorientierte Ansatz, der die Alltags- und Lebenssituationen der Kinder berücksichtigt.

  • Freie und angeleitete Aktivitäten lehnen sich an den Bayerischen Bildungs- und Erziehungsplan an.
  • Das Angebot richtet sich an die Gesamtgruppe, kleinere Gruppen oder einzelne Kinder.
  • Aktuelle Ereignisse stehen im Vordergrund und werden aufgegriffen.
  • Wir geben Hilfestellung bei der Verarbeitung von Erlebnissen und Eindrücke.
  • Die Planung setzt lediglich thematische Schwerpunkte ohne zeitliche Begrenzung.
  • Die Kinder bekommen Spielräume zu Verwirklichung ihrer eigenen Ideen.
  • Den Kinder werden Erfahrungen ermöglicht.

Spielen, Erfahren, Erleben und Experimentieren stehen bei uns im Mittelpunkt. Die Kinder haben die Möglichkeiten, sich selbst zu erfahren, eigene Ausdrucksformen zu finden, kulturelle Verschiedenheiten kennen zu lernen und miteinander in einer Gemeinschaft zu leben.

Für den Lern- und Entwicklungsprozess geben wir Impulse, begleiten und schaffen Freiräume.

Den Eltern bieten wir Transparenz unserer Arbeit an und berücksichtigen ihre Erwartungen und Bedürfnisse.

Ganzheitliche Förderung
Alle Bereiche aus der Elementarpädagogik fließen in unsere täglicge Arbeit mit ein.Entsprechend der Themen stehen einzelne oder einige zusammengehörige Bereiche im Mittelpunkt. Dabei berücksichtigen wir die Gruppensituation und die Bedürfnisse der Kinder.Bei den Förderperspektiven in unserer Kita geht es um die Begleitung der Kinder von der Familie in die Einrichtung und die gestaltung der einzelne Übergänge. Die Mitbestimmung der Kinder bei Entscheidungsprozessen führt zu einer gelebten Alltagsdemokratie. Die geschlechtsspezifische Erziehung beinhaltet u. a. die Gleichstellung von Jungen und Mädchen.
Gruppenübergreifende Arbeit

Gruppenübergreifende Arbeit braucht bei aller Offenheit für die Kinder die Geborgenheit der Stammgruppe. Besonders in der ersten Zeit des Kindertagesstätten Besuchs bietet die feste Gruppe Sicherheit und eine Orientierungshilfe.

Während der Freispielzeit öffnen sich unsere Gruppen und die Kinder haben die Möglichkeiten, nach ihren Bedürfnissen alle Räume zu nutzen. In dieser Zeit wird das Angebot individuell auf den Entwicklungsstand der einzelnen Kinder abgestimmt.

Offene Arbeit im Hort

In unseren Kinderhort bedeutet offene Arbeit, dass die Räumlichkeiten für alle Kinder frei zugänglich sind.

Die Hortkinder wählen sich das Spielmaterial und die Spielpartner selbständig aus. Alle Mitarbeiter stehen ihnen als Ansprechpartner zur Verfügung und können von den Kindern situationsbedingt einbezogen werden.

In der kinderkrippe

In der Kinderkrippe sehen wir unsere Aufgaben darin, das Kind in seinem Wachsen und in seiner Entwicklung während der Krippenzeit bestmöglich zu begleiten und zu fördern. Hierbei liegt unser Augenmerk vor allem auf den Bedürfnissen von Kleinkindern nach Geborgenheit, persönlicher Zuwendung und einer beschützenden Umgebung.

Mit dieser Grundlage findet in unsere Krippe ,,Lernen von Beginn an'' statt. Das Kind findet eine Fülle an Entwicklungsanregungen vor, sowie in sicheren Rahmen mit überschaubaren Regeln und Grenzen, innerhalb dessen es sich frei bewegen und orientieren kann.

AWO KREISVERBAND FÜRTH-LAND E.V.

90513 Zirndorf,
Marie-Juchacz-Str. 2a

E-Mail : Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Telefon: 0911-971914-0
Telefax: 0911-971914-14